Kirchengemeinde Großseelheim

Evangelische Kirche - genau mein Fall!

Lebendige Gemeinde

Evangelische Kirche - genau mein Fall!

Was tun wenn...

Evangelische Kirche - genau mein Fall!

Kindergärten

Evangelische Kirche - genau mein Fall!

Downloads und Service

Evangelische Kirche - genau mein Fall!

Wissenswert

Evangelische Kirche - genau mein Fall!

Textversion Startseite Was wir glauben Kontakt Impressum Gottesdienste

Candlelight-Dinner von Frauen für Frauen

„Ich.Würde“
Donnerstag, 11.10.18; 19.30 Uhr
Ev. Gemeindehaus Großseelheim

An diesem Abend stellen sich zwei außerordentliche und eigensinnige Frauen vor, in deren Leben es um Würde, um Weiblichkeit, um Schönheit und Widerstand ging und geht. Auf unterschiedliche Weise haben sich diese Frauen für die Würde anderer eingesetzt und gekämpft. Sie haben ihre eigene Würde als Frau entdeckt und trotz Anfeindungen ihr Leben in Würde gestaltet. Das Streben dieser vorbildlichen Frauen kann unser eigenes Handeln inspirieren und für unser Leben eine Hilfe sein.
Für das leibliche Wohl ist an diesem Abend mit einem Suppenbuffet und leckerem Nachtisch gesorgt.

Für eine bessere Planung bitten wir um Anmeldung bis zum 4.10.18 bei Ingrid Dönges 06422-5868. Aber auch kurzentschlossene Gäste sind herzlich willkommen!

Gospelgottesdienst in Großseelheim

Im Rahmen eines Gospelgottesdienstes  am Samstag, den 15. September, um 18 Uhr in der Großseelheimer Kirche wird u.a. die Gospelmesse „Kyrie“  des Berliner Komponisten Stephan Zebe aufgeführt. Der Kirchenkreisgospelchor „Come Together“ gestaltet aktiv mit Gospels, Texten und den Ordinarien der Gospelmesse diesen Gottesdienst. Das Konzept wurde von Pfrin. Berit Hartmann erstellt, die zusammen mit BZK Peter Groß „Come Together“ leitet. Die Gemeinde wird aktiv in den Gottesdienst mit Liedern aus EG+ integriert. Der Chor freut sich ebenso wie der Gastgeber, die Ev. Kirchengemeinde Großseelheim, über einen regen Besuch!

Silberne Konfirmation

13 Frauen und Männer aus Groß- und Kleinseelheim feierten 25 Jahren nach ihrer Einsegnung das Fest ihrer Silbernen Konfirmation. Sie vergewisserten sich der Begleitung Gottes in ihrem Leben und bekamen von Pfarrerin Evelyn Koch erneut Gottes Segen zugesprochen. Auch das Abendmahl wurde gemeinsam mit Familienangehörigen, Kindern und der ganzen Gottesdienstgemeinde gefeiert. Erstmals war Vikar Tobias Jammerthal in Großseelheim mit im Einsatz, der den zweiten Teil seiner Ausbildung zum Pfarrer in der Kirchengemeinde absolviert. Und Susanne Zühlke wurde als neue Großseelheimer Küsterin vorgestellt. Herzlich willkommen!

Reisebericht von Oliver Koch

Religion in der Megacity
Eindrücke einer weltanschaulichen Studienreise nach Tokio und Seoul
Drei Tage Tokio, zehn Tage Seoul und ein Ziel: Etwas zu verstehen von der Kultur, der Lebenseinstellung und besonders den religiösen Angeboten in Japans und Koreas größten Städten Tokio und Seoul. Während in Japan vor allem Buddhismus und Shintoismus dominieren, sind es in Korea das Christentum mit riesigen Megakirchen, ebenfalls der Buddhismus und der Schamanismus, der rasant wächst. Daneben blühen diverse Neureligionen, Sekten und Kulte, die in den Millionenstädten um Anhänger werben – manchmal auch mit zweifelhaften Methoden.
Herzlich Willkommen in Asien – der Abend bietet anhand von Bildern, Reiseerlebnissen und Hintergründen einen spannenden Einblick in die Alltags- und Glaubenswelt Japans und Koreas.

6. September, 19.30 Uhr, Kirche Großseelheim

Vikar Tobias Jammerthal

Am 1. September beginnt Tobias Jammerthal in unserer Kirchengemeinde mit seinem Vikariat. Hier stellt er sich vor. Wir sagen: Herzlich willkommen und Gottes Segen für diesen neuen Lebensabschnitt!

Liebe Groß- und Kleinseelheimer, liebe Schönbacher,
ab 1. September 2018 darf ich hier bei Ihnen den praktischen Teil meiner Ausbildung zum evangelischen Pfarrer absolvieren. Theologie studiert habe ich in Neuendettelsau, Tübingen, Jerusalem, im englischen Durham und schließlich in Heidelberg, bevor es nach dem Ersten Examen noch einmal für das theologische Doktorat nach Tübingen zurück ging. All das hat mir 10 Jahre lang viel Freude bereitet – und jetzt freue ich mich auf Ihre lebendige Gemeinde und auf die Begegnungen mit Ihnen, darauf, zu lernen, wie Kirche und Pfarramt „praktisch“ funktionieren... und darauf, meine Trompete endlich wieder in die Hand nehmen zu dürfen. In der Gemeinde, in der ich mein Gemeindepraktikum abgeleistet habe, stand Psalm 100,2 über der Tür zum Pfarramt: „Dienet dem HERRN mit Freuden.“ Darauf, von Ihnen zu lernen, wie das in Großseelheim, Kleinseelheim und Schönbach gemacht wird, ist gespannt
Ihr Tobias Jammerthal

Mundart Gottesdienst

Am 26. August feiern wir um 11 Uhr in Großseelheim einen Mundart-Gottesdienst. Die Ev. Kirchengemeinde und die Trachten- und Volkstanzgruppe haben gemeinsam einen Gottesdienst vorbereitet, in dem sich diesmal alles um Anziehsachen dreht. Das Thema lautet "Kleider machen Leute". Das gilt natürlich auch für die Marburger Evangelische Tracht, die in diesem Jahr Tracht des Jahres ist. Im Anschluss an den Gottesdienst gibt es für alle ein leckeres Mittagessen sowie Kaffee und Kuchen - bei Sonnenschein im Kirchgarten, sonst im großen Saal des DGH!

Jubelkonfirmation in Kleinseelheim

Auch in Kleinseelheim wurde die Diamantene (nach 60 Jahren), Eiserne (nach 65 Jahren) und Gnadene Konfirmation (nach 70 Jahren) gefeiert.

Jubelkonfirmation in Großseelheim

Das Jubiläum ihrer Diamantenen, Eisernen und Gnadenen Konfirmation konnten diese Frauen und Männer aus Großseelheim und Schönbach zusammen feiern. Pfarrer Golin hielt den Festgottesdienst mit der Feier des Abendmahls. Ein unterhaltsamer Tag mit leckerem Essen und vielen Gesprächen schloss sich an.

Großseelheimer besuchen die Schweiz

Den Ort Großseelheim verbindet seit fünf Jahren eine Freundschaft mit den Kirchengemeinden aus Wattwil und Alt St Johann im Toggenburg in der Schweiz. Mit Posaunen und Trompeten, mit Trachten und Akkordeon und natürlich viel guter Laune machten sich in diesem Jahr die Großseelheimer Mitglieder der Trachten- und Volkstanzgruppe sowie der Ev. Kirchengemeinde auf den Weg, um das fünfjährige Freundschaftsjubiläum mit ihren Schweizer Freunden zu feiern.
Nach einem Begrüßungabend startete man am Samstag zu gemeinsamen Aktivitäten. Eine Gruppe unternahm eine Wanderung zum Voralpsee, eine andere besuchte den Bauernhof einer befreundeten Schweizerin. Musik und Tanz kamen natürlich auch nicht zu kurz beim Besuch in der Schweiz. Am zweiten Abend versammelten sich alle zur gemeinsamen „Stobete“ in Alt St Johann. Volkstänzer aus Großseelheim und Toggenburg präsentierten nicht nur ihre einstudierten Tänze, sondern motivierten alle anderen Teilnehmenden, die Tänze mit zu tanzen und dadurch die Tanzkultur des anderen Landes kennenzulernen. Zwischendurch gab es musikalische Einlagen vom Posaunenchor aus Großseelheim sowie von Toggenburger Musikern: Hackbrett, Geige, Klavier und Akkordeon waren zu hören und das „Churfirsten Chörli“ stimmte einen Jodler an. Den Abschluss des gelungenen Aufenthaltes bildete der gemeinsame Gottesdienst am Sonntag zum Thema „Fluch und Segen“. Lesungen und Theaterszenen auf Hochdeutsch, Schweizerdeutsch und Großseelheimer Dialekt, aber auch das Jodeln des „Churfirsten Chörli“, Bläser- und Orgelmusik sowie flotte Volkstänze ließen Deutsche und Schweizer einen abwechslungsreichen Gottesdienst erleben. Anschließend feierte man beim „Apero“, einem Imbiss nach Schweitzer Art, noch einmal den diesjährigen kulturellen Austausch, die neuen und alten Bekanntschaften, aber vor allem die hoffentlich noch lange bestehende Freundschaft der beiden Gemeinden.

Spielplatzgottesdienst 2018

Bei herrlichem Sonnenschein konnten wir auch in diesem Jahr unseren Spielplatzgottesdienst in Schönbach feiern. Das Team vom Kindergottesdienst hatte zusammen mit Pfarrerin Koch ein Anspiel zur Geschichte der Speisung der 5000 vorbereitet. So wurde diese alte Geschichte in Schönbach neu lebendig. Und wie die Menschen damals, teilte auch die Gottesdienstgemeinde miteinander das Brot. Die Jungbläser des Posaunenchores unter der Leitung von Margret Gade gestalteten den Gottesdienst musikalisch. Im Anschluss konnten alle noch ein wenig zusammen bleiben, miteinander essen, spielen und sich unterhalten.

Dritter Sieg beim Konficup!

Zum dritten Mal in Folge haben die Konfis aus Großseelheim, Kleinseelheim und Schönbach den Konficup gewonnen - das ist eine großartige Leistung! Herzlichen Glückwunsch! Und natürlich drücken wir die Daumen für die zweite Runde, in der die Sieger aller Kirchenkreise gegeneinander spielen!

Goldene Konfirmation in Kleinseelheim

Auch in Kleinseelheim wurde - zusammen mit den Schönbachern - Goldene Konfirmation gefeiert. Hier erfreuten der Gesangverein sowie Hiltrud Pitz an der Orgel Jubilare und Gottesdienstbesucher.

Goldene Konfirmation in Großseelheim

Am 3. Juni feierten acht Frauen und Männer das 50. Jubiläum ihrer Konfirmation. Der Posaunenchor und Lisa Theil an der Orgel begleiteten den Festgottesdienst, in dem auch das Abendmahl gefeiert wurde.

Kirche Schönbach

Unsere Schönbacher Kirche sieht von außen jetzt richtig gut und schick aus! Wow! Innen dauert's leider noch ein wenig... dass wir die Konfirmation als Baustellengottesdienst feiern können, ist nur durch großes Engagament der Konfis, Eltern und Kirchenvorsteher möglich. Alles in allem aber geht es voran! Wenn Sie sich schlau machen oder vielleicht sogar mithelfen wollen - ob durch Muskelkraft oder Spenden - sprechen Sie unsere Kirchenvorsteher gerne an. Wir sind dankbar für Interesse und Mithilfe!

Neue Konzeption

Offene Kirchen

Signet "geöffnete Kirche"

Die Kirchen in Kleinseelheim und Großseelheim sind verlässlich geöffnet. Treten Sie ein, kommen Sie zur Ruhe.

Kleinseelheim: Mo-So 10-17 Uhr
Großseelheim: Fr-So 10-17 Uhr
Schönbach: Sa.+So. 10-17 Uhr

Weitere Informationen zur Aktion "Verlässlich geöffnete Kirchen" finden Sie unter http://www.ekkw.de

Letzte Änderung am Dienstag, 9. Oktober 2018 um 14:37:37 Uhr.